«Bei Sonnenaufgang auf dem Benzinkocher Kaffee zubereiten, die Natur geniessen und nachher die Welt durch meine Fotos an diesen Wundern teilnehmen lassen; das macht mich glücklich»

Mit meinem ersten Lehrlingslohn leistete ich mir eine analoge Spiegelreflexkamera, machte damit eine Reise durch Skandinavien und eignete mir dort die ersten fotografischen Grundkenntnisse an.

In den folgenden Jahren absolvierte ich ein Wirtschafts- und ein pädagogisches Nachdiplomstudium. Seit 2001 unterrichte ich am Berufsbildungszentrum Herisau und am Kaufmännischen Bildungszentrum in St. Gallen die Fächer Wirtschaft und Mathematik.

Seit meiner Jugend bin ich häufig in der Natur, sehr oft in den Bergen anzutreffen. Ausgedehnte Bergläufe, Hochtouren, Kletterei, Skitouren und mehrtägige Bergtouren mit Zelt zu allen Jahreszeiten nehmen seit Jahren viel Zeit in meinem Leben ein. 

Seit 2007 bin wieder mit «schwererem» Gepäck unterwegs. Mit Hilfe von Stativ und Systemkamera fange ich beeindruckende Berglandschaften in den frühen Morgenstunden, im warmen Abendlicht und zur blauen Stunde ein. 

Meine alpinistische Erfahrung, meine Ausdauer, mein Warten auf den richtigen Moment ermöglichen mir Aufnahmen abseits ausgetretener Pfade zu später bzw. früher Stunde. 

Zusätzlich ist mir eine perfekte Umsetzung wichtig und ich bilde mich kontinuierlich autodidaktisch weiter. Spezialisiert habe ich mich auf Landschafts-, hochaufgelöste Panorama- und Zeitrafferaufnahmen.

Ich geniesse die «Jagd» nach besonderen Lichtstimmungen und erlebe mit der Fotografie eine erfüllende Verbundenheit mit der Natur. Zusätzlich freut es mich besonders, den Betrachter an den Eindrücken in der einzigartigen Natur teilhaben zu lassen.